Niklaus Loosli ist im Berner Seeland geboren und aufgewachsen. Während seiner Schulzeit beschäftigte er sich intensiv mit dem Trompetenspiel und trat mit unterschiedlichen Formationen sowie solistisch auf. In seiner Jugend sammelte er Chorerfahrung in Konzertchören und hat sich seither ein grosses Chorrepertoire angeeignet. Nach dem Studium „internationale Beziehungen“ an der Universität Genf, welches er mit dem Bachelor abschloss, begann er sein musikalisches Studium an der Hochschule der Künste in Bern. Dort schloss er 2015 den Bachelor in Gesang in der Klasse von Prof. Christian Hilz und 2016 das Orchesterleitungsdiplom bei Prof. Dominique Roggen ab. Gegenwärtig studiert er im Master Pädagogik in der Gesangsklasse von Prof. Kai Wessel sowie im Nebenfach Oper am Schweizer Opernstudio in Biel. Als Gesangssolist ist er regelmässig in Chorkonzerten sowie mit dem Vokalquartett URBÄRN zu hören. Weiter leitet er ein Vokalensemble, Kirchenchöre und ist als Stimmbildner und Gesangspädagoge tätig.