Matthjas Bieri, Bassbariton, wurde 1984 in Biel/Bienne geboren. Mit 6 Jahren begann er seine musische Laufbahn auf der Geige. Später wechselte er sein Instrument auf E-Bass. Ab 2002 nahm er bei Noe Fröscher-Ito intensiv Gesangsunterricht. Er absolvierte am Gymnasium Campus Muristalden in Bern die musische Maturität. Im Jahre 2005 begann er das Gesangsstudium am Conservatoire de musique de Neuchâtel bei Charles Ossola und wechselte zwei Jahre später zu Prof. Liliane Zürcher an die Hochschule Luzern - Musik. Den Master of Arts, Vokalpädagogik erlangte Matthjas Bieri im Sommer 2012.
Er nahm an Meisterkursen bei Gerd Türk, Rudolf Piernay und Margreet Honig teil. Matthjas Bieri tritt als Solist und Ensemblesänger auf. Er ist festes Mitglied beim Vokalensemble „Voces Suaves“. Im Jahre 2008 debütierte er am Theater Luzern als „Komtur“ in der Oper „Don Giovanni“ von G. Gazzaniga. Ebenfalls am Theater Luzern sang er später die Rolle des „Mister Peachum“ aus „The Beggar’s Opera“ von B. Britten. Neben der Konzerttätigkeit ist er an der Musikschule Region Wohlen als Gesangslehrer und Kinderchorleiter tätig, leitet verschiedene Chöre und arbeitet in verschiedenen Projekten als Vocal Coach. Zurzeit bildet er sich sängerisch weiter bei Prof. Scot Weir.